WINTERWANDERUNG RUND UM DEN SCHÜTZENWIRT GEFÄLLIG?

Egal ob Schnee liegt oder nicht – Rund um den Schützenwirt gibt es unzählige Möglichkeiten zu wandern, spazieren zu gehen oder auch zu laufen. Wer sehr sportlich ist, der kann sogar seine Schneeschuhe oder Tourenskier anschnallen und den Berg erklimmen. Liegt genug Schnee, so ist es auch möglich eine kleine Schlittenfahrt nahe der Hubertuskapelle zu unternehmen!

KLEINE SEERUNDE

Ein kleiner Verdauungsspaziergang gefällig? Wer nach einem feinen Bio-Essen bei uns auslüften möchte, allerdings nicht zu weit gehen will, der dreht einfach eine schnelle, gemütliche Runde um den Weiher von St. Jakob. Das sind nur 10 – 15 Minuten Gehzeit und doch hat man das Gefühl eine herrliche Waldwanderung gemacht zu haben.

GROSSE WANDERUNG ZUR HUBERTUSKAPELLE

 

  • Dauer: 1,5 Stunden (bergauf, eine Richtung)
  • Schwierigkeit: leicht
  • Landschaft/ Erlebnis: 4 von 5 Sternen
  • Länge (gesamt): 4,5 Kilometer
  • Höhe: ca. 400 Höhenmeter

Wer etwas sportlicher ist und sich wirklich „auspowern“ möchte, dem stellen wir heute die wunderschöne Wanderung zu Hubertuskapelle vor.

Ihr dürft das Auto bei uns parken, wenn ihr vor oder nach der Wanderung unsere Gäste seid!

  • Ihr wandert in Richtung Kirche und Volksschule leicht bergab.
  • Bei der nächsten Abzweigung biegt ihr rechts in einen Wanderweg ein, der euch bald durch einen Wald führt. Folgt diesem Waldweg solange, bis ihr wieder auf eine Asphaltstraße kommt, den Steinerweg.
  • Diesen geht ihr bergauf bis zu einer Gabelung: Rechts abbiegen zum Thiersteigbauern.
  • Beim Thiersteigbauern gibt es Hochlandrinder zu bestaunen. Wer interessiert ist kann auch das Fleisch direkt vom Bauern kaufen. Die Telefonnummer findet man an einem Holzschild direkt beim Bauernhof.
  • Nun ist die Asphaltstraße zu Ende und eine Schotterstraße beginnt. Relativ steil bergauf wandert ihr über Felder zum nächsten Bauern, dem Hochstadlbauern.
  • An der Wegkreuzung haltet ihr euch links und folgt den Schildern „Erentrudisalm“ und „Hubertuskapelle“.
  • Nach einigen Kehren und ca. 500 Metern biegt ihr rechts ab (Beschilderung beachten“). Ab nun sind es nur mehr 5 Minuten bis zur kleinen, entzückenden Hubertuskapelle.
  • Abstieg wie Aufstieg!

TIPP: Wenn genug Schnee liegt, kann man auf diese Wanderung den Schlitten mitnehmen und einige Teile der Strecke bergab rodeln! Viel Spaß dabei!

Natürlich freuen wir uns, wenn ihr uns nach dieser Wanderung einen Besuch abstattet und bei uns einkehrt!

Zurück