DER GOLDENE HERBST IM JAKOBISAAL MIT FOLGENDEN VERANSTALTUNGEN

Die Querschläger-Familie und die Friedburger Puppenbühne warten auf euch im Oktober!


QUERSCHLÄGER FAMILIE – Donnerstag, 5. 10., 19.30

Preise:

€ 18,– Einzelpreis

€ 37,–  Kulturgenussticket klein

€ 56,–  Kulturgenussticket groß

 Dies ist der Auftakt unserer Veranstaltungsreihe „Familien-Kultur-St. Jakob“. Und wer bitte kennt sie nicht, die beiden Lungauer Originale Fritz & Mathias Messner. Ihr dürft euch auf einen abwechslungsreichen Abend zum Lachen und Nachdenken, zum Zuhören und Mitswingen freuen!

Bekannt wurden die beiden durch Ihre extravaganten Auftritte mit der Kultband Querschläger. Am ersten Donnerstag im Oktober dürft ihr das Brüder-Duo ganz intim und unplugged im Jakobisaal hautnah erleben. 

FRITZ MESSNER
Fritz Messner ist ein Unikat. Er ist Kabarettist, Musiker und Satiriker und verarbeitet in seinen Texten alltäglichen Probleme der Salzburger. Bereits seit Mitte der 80er Jahre hat sich Messner auf satirische Kommentare zum Zeitgeschehen spezialisiert. Was zeichnet ihn besonders aus? Er singt und schreibt, seit er 11 Jahre alt ist und beschreibt sich selbst mit „Überallseinensenfdazugebenmüssen“. Sein Markenzeichen ist schwarze Kleidung. Dabei fragt er sich immer wieder selbst, ob schwarz schlank macht?

MATHIAS MESSNER
Er ist laut Band das optische Aushängeschild der Querschläger. Obendrein ist er noch Gitarrist, Sänger und Grafiker. Seit dem Frühjahr 1997 darf er sich Teil der Querschläger nennen. Als jüngstes Mitglied betiteln ihn die anderen Bandmitglieder liebevoll mit „Teambaby“. Was zeichnet ihn sonst noch aus? Er liebt es auf die Berge zu kraxeln – ob Sommer oder Winter. Er ist berühmt und berüchtigt für seine Killerlachanfälle. Sein Zitat lautet: „Mir gånz egal.....“. Das „Teambaby“ hat eine Lebensgefährtin, Manuela, und ist stolzer Vater von zwei Töchtern, Valentina und Magdalena.

Da die beiden Messner Kaliber aus dem wunderschönen Lungau stammen ist es einleuchtend, dass bei ihren Liedern der Lungauer Dialekt vorherrscht. Warum? Sie wollen einen Anker in der vereinheitlichten vernetzten Welt werfen mit den Worten „Global denken – lokal handeln und sprechen“.

KASPERL UN DER RITTER BLECH – Samstag, 21.10., 11.00

Preise: € 5 oder als 10er Block um € 40

Die Friedburger Puppenbühne ist ab Oktober wieder einmal pro Monat bei uns zu Gast! Kasperl ist natürlich mit Strolchi unterwegs und viel zu neugierig. Selbst vor dem Zauberbuch des guten Zauberers macht er nicht Halt. Ein falscher Zauberspruch – und schon treibt der Ritter Blech sein Unwesen. Mit einem Ritter hat es der Kasperl noch nie zu tun bekommen. Aber mit Trick und Geschick gelingt es ihm letztendlich, den Ritter zu überlisten… Wir freuen uns auf viele lachende Kinderaugen und mitklatschende Eltern!

Zurück